Ready-To-Go

Das Ready-to-go Lysimeter ist eine kleine Lysimeter-Station für Bodenmonolithen mit einer Fläche bis zu 0,5 m² und einer Länge bis zu 1 m. Kleinlysimeter sind eine weitverbreite Methode zur direkten Bestimmung der Evapotranspiration. Für Standorte mit Wurzeltiefen kleiner als die Tiefe des Lysimeter-Gefäßes kann der latente Wärmestrom (auch für heterogene Standorte) mit dieser Messmethode verlässlich bestimmt werden [Grimmond et al., 1992, Parisi et al., 2009]. Das RTG-Lysimeter ist sowohl für gestörten Boden (per Hand gefüllt), als auch für ungestörte Bodenmonolithen - bei Verwendung der patentierten UGT Gewinnungstechnologie - geeignet. Die kompakte Lysimeter-Station besteht aus einem PE-HD Lysimetergefäß mit Wägesystem und Sickerwasserfasssung mit Kipp-Waage, einer Wetterstation, einer Reihe von bodenhydrologischen Sensoren und einem, Datenlogger, an den bis zu vier RTG-Lysimeter angeschlossen werden können. Die Anlage wurde als Plug-and-Play-System konstruiert, so dass die gesamte Station auch ohne spezielles Werkzeug oder Personal aufgebaut und in Betrieb genommen werden kann. Weiterhin besteht die Möglichkeit die erhobenen Daten via Internet über das SVADSS Online-Daten-Management-System anzuzeigen.

Das RTG-Lysimeter ist die ideale Ergänzung zu einer bestehenden Klimastation, um die Evapotranspiration direkt zu ermitteln. Unter Berücksichtigung der limitierten Oberfläche und der Gefäßtiefe stellt das RTG-Lysimeter eine kostengünstige Alternative zu Groß-Lysimetern zur Beobachtung verschiedener Bodenwassertransportprozesse unter natürlichen Randbedingungen dar.

ready to go lysimeter

EcoUnit

An EcoUnit is a measurement system to investigate ecosystem functions in the soil-plant-atmosphere system under defined boundary conditions.
EcoUnits were developed for the iDiv-Ecotron research station by UGT GmbH and emc GmbH in collaboration with scientists and technicians of the German Center for Integrative Biodiversity Research (iDiv) Halle Jena-Leipzig and the Helmholtz Center for Environmental Research-UFZ.
Ecotrons are used to investigate processes within the soil-plantatmosphere system as well as the interactions between the compartments. Ecotrons are lysimeter applications beyond the investigation of only soil processes and thus the generic term for lysimeter applications of all kinds.
An EcoUnit consists of three units. The lower unit contains the soil, which can either be inserted directly into the container or in extra stainless steel cylinders (lysimeters).
The latter allows the investigation of undisturbed soil monoliths. Up to four lysimeters can be installed in one EcoUnit.
Several soil sensors can be installed in the lower unit to collect soil temperature, soil moisture and soil tension data.

To investigate root systems and root growth rhizotrons can be installed as well. The lower unit is equipped with a system to collect seepage water and a system to control the temperature conditions at the lower boundary of the soil.
On top of the lower unit a second unit is attached, which isolates the environment above the soil surface from the surrounding. The size of the isolated habitat is big enough for growing of medium shrubs.
The second unit can be equipped with additional walls to divide the EcoUnit in four self contained sub units. On top of the second unit the upper unit is located, which contains equipment for irrigation, lighting and ventilation. The upper unit can also be equipped with sensors to collect data of temperature and humidity as well as with a gas analyzer.
The lower and upper units are equipped with a control cabinet containing the required power supply and signal transformation as well as the measurement and control technology. The EcoUnit comes with a touch panel to visualize collected data and to control the EcoUnit. The equipment and design of the EcoUnits are always optimized for the customer-specific research goal.

EcoUnit

The iDiv Ecotron, a central experiment platform of the DFG Research Centre iDiv. Credit: Tilo Arnhold, iDiv

Urban Track Lysimeter

Die lauter werdende Forderung von Städten und Gemeinden die Umweltauswirkungen der Verkehrsinfrastruktur zu minimieren macht es notwendig die Renaturierung bei Planung und Durchführung von Verkehrswegen zu berücksichtigen. Um die ökologischen und ökonomischen Vorteile von Grünflächen wie Parks, Grünstreifen oder der Gleisbegrünung zu zeigen, müssen die bisherigen qualitativen Bewertungen durch exakte Messdaten belegt werden.

Das Urban Track Lysimeter ermöglicht die Schätzung und Optimierung der Wasserrückhalteeigenschaften verschiedener Substrat- und Vegetationssysteme in Gleisbetten. Diese Lysimeter überwachen die Speicherung, die Infiltration und die Evapotranspiration von präzipitierbarem Wasser.

Tensiometer bestimmen den Anteil des für Pflanzen zur Verfügung stehenden, in den Substratschichten gespeicherten Wassers. Zusätzlich zu den Wasserbilanzmessungen ist es möglich Qualitätsmessungen durchzuführen, um Stofftransporte aus und in das städtische Gleisbett aufzuzeichnen, wie z.B. abtropfende Schmier- oder Treibstoffe.

Der Effekt der Naturierung auf das Mikroklima des Gleisbettes wird durch das Aufzeichnen von Feuchtigkeit und Temperatur der Luft, sowie des Temperaturgradienten im Gleisbett bestimmt. Hiermit lässt sich die Reduzierung der Wärmeabgabe von der Gleisbettfläche durch Wärmeentzug aufgrund von Verdunstung beweisen.

Urban Track Lysimeter

...

Lysimeter

UGT entwickelt seit 25 Jahren kontinuierlich die Lysimetertechnik weiter. Unsere Patente, die sowohl die Station selbst als auch die Sensorik im Lysimeter betreffen, ermöglichen den Wissenschaftlern in Europa und weltweit ihre Experimente im Lysimeter auf dem neuesten Stand der Technik durchzuführen. Auf den jeweiligen Forschungsgegenstand zugeschnittene Ausführungsvarianten werden auf Kundenwunsch implementiert.


Seit mehr als 200 Jahren werden Lysimeter-Experimente für verschiedene Fragestellungen durchgeführt. Seit den ersten, einfachen Lysimeter-Experimenten wurde die Lysimeter-Technik stets weiterentwickelt und auf immer komplexere Fragestellungen angewendet. Lysimeter bestehen aus einer gegenüber der Umwelt physisch abgegrenzten Bodensäule mit bekannten Volumen und Querschnittsfläche. Das Bodenmaterial kann gestört in die Säule eingebaut werden oder in Form eines ungestörten Bodenmonolithen im Freiland entnommen werden. Lysimeter werden sowohl im Labor (Laborlysimeter) als auch im Freiland eingesetzt (Feldlysimeter).

Lysimeter sind ein geeignetes Mittel für die Erfassung von allen Wasserhaushaltsgrößen. In Kombination mit Niederschlagsmessungen kann anhand wägbarer Lysimeter über die Gewichtsänderung die Evapotranspiration des Standortes direkt und zuverlässig bestimmt werden. Lysimeter ermöglichen daher Wasserbilanzuntersuchungen von Ökosystemen oder können für Untersuchungen des Pflanzenwasserbedarfs von Bewässerungskulturen verwendet werden. Mit einer Sickerwasserfassung ausgestattet ermöglichen Lysimeter zudem eine quantitative als auch qualitative Untersuchung des Sickerwassers.

Labor Lysimeter

Bodenprozesse im Labormaßstab zu studieren bringt einige Vorteile: die kontrollierte Umgebung erlaubt genauere Experimente, der Maßstab ist für viele Prozesse angepasst und ermöglicht kürzere Versuchszeiten im Vergleich zu Feldstudien. Verschiedene Materialien können schnell eingebaut werden. Mittels Laborlysimetern lassen sich sowohl Monolithe als auch gezielt befüllte Säulen realisieren.
Säulenversuche an Laborlysimetern eignen sich für die Untersuchung der bodenphysikalischen Parameter über Multistep-Outflow oder Multistep-Flux Experimente. Diese können auch für die Messung von konservativem oder reaktivem Transport eingesetzt werden.
Die UGT GmbH bietet Laborlysimeter in einer Vielzahl von Konfigurationen an. Eine Steuerung der Randbedingungen mittels Saugboden oder Beregnung ist ebenso möglich wie eine freie Konfiguration von Messsonden.
Jede Laborlysimeteranlage wird kundenspezifisch an das geplante Projekt angepasst.

Moorlysimeter

Das Moorlysimeter ermöglicht die Beobachtung der Auswirkungen der Wiedervernässung von Moorböden auf die Mobilisierung von Phosphor im Boden sowie auf die Qualität des Oberflächenwassers. Durch die Messung lateraler Transportprozesse ermöglicht das Lysimeter die Bestimmung von Parametern des Wasser- und Stoffhaushaltes von Moorböden mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung. Der Grundwasserspiegel kann über ein Steuerungssystem aktiv definiert werden.

 

 

Dachlysimeter

Das Dachlysimeter dient zur umfangreichen Analyse der Vorteile neuer Dachbegrünungssysteme. Für großflächige Dachbegrünungen werden Pflanzen wie Sukkulenten und Xerophyten verwendet, da sie eine geringe Wachstumshöhe besitzen und kaum Pflege erfordern. Das Dachlysimeter liefert Informationen über den Wasserhaushalt der Dachbegrünung. Hieraus können Rückschlüsse auf den Einfluss der Begrünung auf die Abflussmenge des Niederschlags und somit einer mögliche Entlastung der Kanalisation oder auch auf den Einfluss auf die Energiebilanz des Gebäude gezogen werden.

 

 

Snow Lysimeter

Mit dem Schneelysimeter kann exakt das Wasser-Äquivalent der akkumulierten Schneedecke mittels Wägezellen permanent bestimmt werden, ohne dabei die zu untersuchende Schneedecke zu stören. Somit ist eine durchgehende Erfassung von Akkumulations- und Ablationsvorgängen in der Schneedecke – in Kombination mit SVADSS online visualisierbar- möglich. Die damit gewonnenen Messgrößen können unter anderem zum Hochwasserschutzmanagement, zur Lawinengefahrabschätzung und zum Wassermanagement herangezogen werden.

Die gesamte Konstruktion ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und auf jahrelangen Einsatz unter härtesten Bedingungen ausgelegt. In der standardmäßig 15cm tiefen und 1m2 großen Messschale (kundenspezifische Anpassung sowohl in der Tiefe als auch in der Größe möglich) kann die, dem Schneelysimeter umgebende, Bodenoberfläche vergleichbar aufgebaut werden. Dadurch ist gewährleistet, dass der, die Akkumulationsund Ablationsvorgänge beeinflussende, Inseleffekt so gering wie möglich gehalten wird. Bei einer vorhandenen permanenten Stromversorgung oder entsprechend dimensionierten Solaranlage kann das Schmelzwasser mittels einer (beheizten) Kippwaage ermittelt werden. Auf Kundenwusch ist die Installation eines speziellen Schneeschneiders möglich, der die Schnee-/ Eisbrückenbildung zur umgebenden Schneedecke dauerhaft unterbindet möglich.

Vorteile

  • einfache Installation ohne spezielles Werkzeug
  • umliegende Bodenoberflächenstruktur kann in der Messwanne vergleichbar aufgebaut werden, dadurch Verringerung des Inseleffektes
  • Erfassung des Wasseräquivalents mittels Wägezellen mit einer Auflösung von 10 g - entspricht einem Niederschlagswasseräquivalent von 0,01 mm bei der 1m² Variante

Publikationen

englisch:

  • Aust M-O., Thiele-Bruhn S., Seeger J., Godlinski F., Meissner R., Leinweber P. (2009) Sulfonamides Leach from Sandy Loam Soils under common Agricultural Practice. Water Air Soil Pollut (2010) 211:143-156 DOI: 10.1007/s11270-009-0288-1
  • Bethge-Steffens D., Meissner R., Rupp H. (2004) Development and practical test of a weighable groundwater lysimeter for floodplain sites. J. Plant Nutr. Soil Sci 2004, 167, 516-524 DOI: 10.1002/jpln. 200321304
  • Dietrich O., Fahle M., Seyfarth M. (2016) Behavior of water balance components at sites with shallow groundwater tables: Possibilities and limitations of their simulation using different ways to control weighable groundwater lysimeters. Agrucultural Water Management 163 (2016) 75-89
  • Gee G. W., Newman B. D., Green S. R., Meissner R., Rupp H., Zhang Z. F., Keller J. W., Waugh W. J., van der Velde M., Salazar J. (2009) Passice wick fluxmeters: design considerations and field applications. Water Resources Research Vol 45 W04420 Doi: 10.1029/2008WR007088
  • Germann P. F., Prasuhn V. (2017) Viscous flow approach to rapid infiltration and drainage in a weighing lysimeter. Vadose Zone J. doi: 10.2136/vzj2017.01.0020.
  • Hagenau J., Meissner R., Borg H. (2015) Effect of exposure on the water balance of two identical lysimeters. Journal of Hydrology 520 (2015) 69-74
  • Han K. H., Lee Y. J., Seo M. J., Jung K. H., Cho H. R. (2016) Current and future water management technology for upland crops using lysimeter in korea. National Institute of Agriculture Sciences 166, Nongsaengmyeong-ro, Iseo-Myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do 55365 Republic of Korea
  • Huot H., Séré G., Charbonnier P., Simonnot M.-O., Morel J. L. (2015) Lysimeter monitoring as assessment of the potential for revegetation to manage former iron industry settling ponds. Science of the total Environment 526 (2015) 29-40
  • Matusek I., Reth S., Heerdt C., Hrckova K., Gubis J. (2016) Lysimeter – a unique tool for monitoring the interactions among the components of environment. Biotechnology UDC 556.01.002.56(045) DOI: 10.18372/2306-1472.67.10434
  • Meissner R., Prasad M. N. V., Du Laing G., Rinklebe J. (2010) Lysimeter application for measuring the water and solute fluxes with high precision. Research account Current science Vol 99 No. 5
  • Meissner R., Rupp H., Schubert M. (2000) Novel lysimeter techniques – a basis for the improved investigation of water gas and solute transport in soils. 603-608
  • Meissner R., Rupp H., Seeger J., Ollesch G., Gee G. W. (2010) A comparison of water flux measurements: passive wick-samplers versus drainage lysimeters. European Journal of Soil Science 61, 609-621
  • Meissner R., Rupp H., Seyfarth M. (2008) Advances in out door lysimeter techniques. Water Air Soil Pollut: Focus (2008) 8:217-225 DOI 10.1007/s11267-007-9166-2
  • Meissner R., Seeger J., Rupp H., Seyfarth M., Borg H. (2007) Measurement of dew, fog, and rime with a high-precision gravitation lysimeter. J. Plant Nutr. Soil Sci. 2007, 170, 335-344 DOI: 10.1002/jpln. 200625002
  • Mueller L., Saparov A., Lischeid G., (2014) Novel Measurement and Assessment Tools for Monitoring and Management of Land and Water Resources in Agricultural Landscapes of Central Asia. Springer Science-Business Media ISBN 978-3-319-01016-8. DOI: 10.1007/978-3-319-01017-5
  • Mueller L., Sheudshen A. K., Eulenstein F. (2016) Novel Methods for Monitoring and Managing Land and Water Resources in Siberia. Springer Science+Business Media. ISBN 978-3-319-24407-5 DOI: 10.1007/978-3-319-24409-9
  • Ngo V. V., Latifi M. A., Simonnot M.-O. (2013) Estimability Analysis and Optimisation of Soil Hydraulic Parameters from Field Lysimeter Data. Transp Porous Med (2013) 98:485-504 DOI 10.1007/s11242-013-0155-9
  • Ngo V. V., Michel J., Lucas L., Latifi M. A., Simonnot M.-O. (2014) Sensitivity, estimability and correlation of parameters describing equilibrium and nonequilibrium transports of bromide tracer in the field lysimeter. European Jounal of Environmental and Civil Engineering DOI 10.1080./196-48189.2014.950759
  • Oberholzer S., Prasuhn V., Hund A., (2017) Crop water use under swiss pedoclimatic conditions – evaluation of lysimeter data covering a seven-year period. Field Crops Research 211 (2017) 48-65
  • Ok J. H., Shin J. H. (2016) Monitoring behavior of inorganic nitrogen released from organic fertilizers in two different paddy soils using mini-lysimeters. Organic Agriculture Division National institute of Agricultural Sciences Wanju-kun, Jeollabuk-do 565-851, Republic of Korea
  • Perez-Priego O., El-Madany T. S., Migliavacca M., Kowalski A. S., Jung M., Carrara A., Kolle O., Martin M. P., Pacheco-Labrador J., Moreno G., Reichstein M. (2017) Evaluation of eddy covariance latent heat fluxes with independent lysimeter and sapflow estimates in a mediterranean savannah ecosystem. Agricultural and Forest Meteorology 236 (2017) 87-99
  • Perez-Priego O., Migliavacca M., El-Madany T. S., Carrara A., Moreno G., Kolle O., Reichstein M. (2016) Failure of correct evapotranspiration measurements by eddy covariance under certain conditions and energay balance closure in open-oak savanna ecosystems. Geophysical Research Abstracts Vol. 18, EGU2016-14823,2016.
  • Prasuhn V., Humphrys C., Spiess E., (2016) Seventy-two lysimeters for measuring water flows and nitrate leaching under arable land. Agroscope CH-Zürich Switzerland
  • Reth S., (2016) Lysimeters – a modern tool to investigate transport processes in ecosystems. Umwelt-Geräte-Technik GmbH Lise-Meitner-Straße 30 85354 Freising
  • Reth S., Gierig M., Winkler J. B., Mueller C. W., Nitsche C., Seyfarth M. (2009) Lysimeter soil retriever (LSR) – a tool for investigation on heterogeneity of the migration and structural changes. World Congress of Soil Science 1-6 August 2010 Brisbane Australia
  • Reth S., Graf W., Gefke O., Schilling R., Seidlitz H. K., Munch J. C. (2008) Whole-year-round Observation of N2O Profiles in Soil: A Lysimeter Study. Water Air Soil Pollut Focus (2008) 8:129-137 DOI: 10.1007/s11267-007-9165-3
  • Reth S., Seyfarth M., Gefke O., Friedrich H. (2007) Lysimeter Soil Retriever (LSR) – a new technique for retrieving soil from lysimeters for analysis. J. Plant Nutr. Soil Sci. 2007, 170, 345-346 DOI: 10.1002/jpln. 200625069
  • Rupp H., Meissner R., Leinweber P., Lennartz B., Seyfarth M. (2007) Design and Operability of a Large Weighable Fen Lysimeter. Water Air Soil Pollut DOI 10.1007/s11270-007-9488-8
  • Rupp H., Rinklebe J., Bolze S., Meissner R. (2010) A scale-dependent approach to study pollution control processes in wetland soils using three different techniques. Ecological Engineering 36 (2010) 1439-1447
  • Seo M. J., Han K. H., Jung K. H., Cho H. R., Kong M. S., (2016) Evaluation of water management methods under different soil conditions during paddy rice cropping using precision weighable-lysimeters. National Institute of Agriculture Sciences 166, Nongsaengmyeong-ro, Iseo-Myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do 55365 Republic of Korea
  • Séré G., Ouvrard S., Magnenet V., Pey B., Morel J. L., Schwartz C. (2012) Predictability of the evolution of the soil structure using water flow modeling for a constructed technosol. Vadose Zone J. DOI: 10.2136/vzj2011.0069
  • Seyfarth M., Reth S. (2008) Lysimeter soil Retriever (LSR) - an application of a new technique for retrieving soils from lysimeters. Water Air Soil Pollut Focus (2008) 8:227-231. DOI 10.1007/s11267-007-9161-7
  • Shaheen S., Rinklebe J., Rupp H., Meissner R. (2014) Lysimeter trials to assess the impact of different flood-dry-cycles on the dynamics of pore water concentrations of AS, Cr, MO and V in a contaminated floodplain soil. Geoderma 228-229 (2014) 5-13
  • Torrento C., Bakkour R., Ryabenko E., Ponsin V., Prasuhn V., Hofstetter T. B., Elsner M., Hunkeler D. (2015) 11th Applied Isotope Geochemistry Conference, AlG-11 BRGM. Fate of four herbicides in an irrigated field cropped with corn: lysimeter experiments. Procedia Earth and Planetary Science 13 (2015) 158-161
  • Xiao H., (2010) Factors affecting dewfall, its measurement with lysimeters, and its estimation with micrometeorological equations. Dissertation Marthin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 12.07.2010
  • Xiao H., Meissner R., Seeger J., Rupp H., Borg H. (2009) Effect of vegetation type and growth stage on dewfall, determined with high precision weighing lysimeters at a site in northern Germany. Journal of Hydrology 377 (2009) 43-49
  • Germann, P.F., and V. Prasuhn. 2018. Viscous flow approach to rapid infiltration and drainage in a weighing lysimeter. Vadose Zone J. 17:170020. doi:10.2136/vzj2017.01.0020

deutsch:

  • Xiao H., Meissner R., Seeger J., Rupp H., Borg H. (2009) Testing the precision of a weighable gravitation lysimeter. J. Plant Nutr. Soil Sci. 2009, 172, 194-200
  • Appel U., Dietrich O., Seyfarth M. (2010) Analyse wasserwirtschaftlicher Steueroptionen für grundwassernahe Standorte mittels moderner, wägbarer Grundwasserlysimeter
  • Prasuhn V., Spiess E., Seyfarth M. (2009) Die neue Lysimeteranlage Zürich-Reckenholz. 13. Gumpensteiner Lysimetertagung 2009, 11-16
  • Seeger J., Meissner R., Rupp H. (2009) Vergleich von mit Lysimetern gemessenen und errechneten Wasserhaushaltsgrößen. 13. Gumpensteiner Lysimetertagung 2009, 165-168 ISBN: 978-3-902559-31-9
  • Seeger J., Meissner R., Rupp H. (2007) Vergleich der Eignung von Lysimetern unterschiedlicher Bauart zur Ermittlung der Sickerwassermenge und -beschaffenheit. 12. Gumpensteiner Lysimetertagung 2007
  • Türke M., Feldmann R., Fürst B., Hartmann H., Herrmann M., Klotz S., Mathias G., Meldau S., Ottenbreit M., Reth S., Schädler M., Trogisch S., Buscot F., Eisenhauer N. (2017) Multitrophische Biodiversitätsmanipulation unter kontrollierten Umweltbedingungen im iDiv Ecotron. 17. Gumpensteiner Lysimetertagung 2017, 107-114

russisch:

  • использовАНИЕМ ГРАВИТАЦИОННЫХ взвEшивAEмых лизиMETPов А.В. пузAнов, Д.Н. БАлыкин, А.А. БондAPович. В.В. щЕРБинин О. ШИБИСТОВА, 3. СТЕФАН, Р. МАЙССНЕР, НАУЧНОЕ ОБЕСПЕЧЕНИЕ МЕЛИОРАЦИИ, МИВХ, №2, 2016

privacy policy

HINWEISE ZUM DATENSCHUTZ

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten um Ihre Anfragen zu beantworten, Ihre Aufträge zu bearbeiten, oder Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen oder Angeboten zu ermöglichen. Um Ihren Anforderungen gerecht werden zu können, kann es notwendig werden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Adresse etc.) speichern und verarbeiten. Hierbei folgen wir dem Grundsatz der Datensparsamkeit, indem wir nur die Daten erheben, speichern, verarbeiten und nutzen, die zur Auftragserledigung notwendig sind. Benutzerprofile erstellen wir selbstverständlich nicht. Darüber hinaus erheben und speichern wir automatisch Informationen, die uns von Ihrem Browser übermittelt werden. Das sind:

  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Die URL der aufgerufenen Seite
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Datum und Uhrzeit der Serverabfrage
Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden nicht mit anderen persönlichen Daten in Verbindung gebracht und gesondert, technisch bedingt, für 4 Wochen gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften behandelt.

SICHERHEIT

Die Umwelt - Geräte - Technik GmbH trifft technische und organisatorische Vorkehrungen, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Verfälschung, Manipulation oder unberechtigtem Zugriff bzw. Offenlegung geschützt. Auf der Website von SVADSS UG werden manchmal Cookies verwendet. Die Verwendung von Cookies dient nur der Funktion der Webseite. Ein Cookie ist ein kleiner Text, der von unseren Webseiten an den Browser des Besuchers gesendet und auf Ihrem System gespeichert wird. Das Cookie ist pseudonymisiert, dient nur zur Erkennung der Sitzung und wird nicht mit anderen Unternehmen geteilt. Es ist möglich, den verwendeten Browser so einzustellen, dass der Benutzer beim Empfang eines Cookies informiert wird. Er kann dann selbst entscheiden, ob er das Cookie akzeptiert oder nicht.

KONTAKT

Bei Fragen, oder Ergänzungen in Bezug auf die DGSVO wenden Sie sich bitte an:
Umwelt - Geräte - Technik GmbH
Eberswalder Straße 58
D-15374 Müncheberg
Phone: +49 3 34 32/74 640
Fax: +49 3 34 32/89 573
E-Mail: info@ugt-online.de

Impressum

Umwelt - Geräte - Technik GmbH
Eberswalder Straße 58
D-15374 Müncheberg

Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. Bernd Fürst & Dr.rer.nat. Sascha Reth

Kontakt:
Tel.: +49 3 34 32/74 640
Fax: +49 3 34 32/89 573
E-Mail: info@ugt-online.de

Umsatzsteuer - Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE152016594

Wirtschafts - Identifikationsnummer gemäß §139 c Abgabenordnung:
06412100415

Aufsichtsbehörde:
Amtsgericht Frankfurt (Oder)
HRB 2517

technische Umsetzung:
Oliver Stiebling
oliver@stiebling.net